Galerie am Kietz

 

Ausstellung "Junge Kunst aus alten Mappen" - Jubiläumsausstellung 50 Jahre Internationaler Zeichenwettbewerb

Eröffnet wird die Ausstellung am 8. April 2017 um 15 Uhr

Die erste internationale Ausstellung von Kinderzeichnungen wurde am 18. Dezember 1968 in der Schwedter Sporthalle eröffnet. Gezeigt wurden damals 300 Arbeiten, eingegangen waren über 5000 aus der Sowjetunion, Polen und der DDR. Ein Jahr zuvor war die Idee für den Zeichenwettbewerb "Entlang der Pipeline" geboren, und Kinder der Makarenko-Oberschule Schwedt hatten die Ausschreibung dazu selbst vervielfältigt und versendet. Heute erreichen Schwedt jährlich 2000 bis 2500 Arbeiten aus rund 20 Ländern der Welt. Was hat sich in den 50 Jahren verändert, was ist erhalten geblieben und was sollte bewahrt werden? Auf diese Fragen versuchte die Ausstellung "Jungen Kunst aus alten Mappen" in der Galerie am Kietz Antworten zu finden. Die Ausstellungsmacher stellten aber auch Menschen vor, die den Wettbewerb auf unterschiedlichste Weise begleitet haben und ließen bewusst Presseausschnitte, Fotos, Plakate und andere Zeitdokumente für sich sprechen. Im Mittelpunkt der Ausstellung standen aber, wie sollte es anders sein, Zeichnungen der Kinder und Jugendlichen aus fünf Jahrzehnten.

Ein Hinweis für Schulklassen, Hort- und Kitagruppen

In der Sommergalerie wurde während der Ausstellungszeit eine Werkstatt eingerichtet, die künstlerische Techniken vorstellt und zum Ausprobieren einlud. Erfahrene Kunstpädagogen leiteten die Kinder an und vermittelten Wissenswertes zu den einzelnen Techniken. Die Workshops waren kombiniert mit einer interaktiven Führung durch die Ausstellung. Die Workshops dauerten zwei Unterrichtsstunden und waren immer montags bis freitags in der Zeit von 8:30 bis 15:00 Uhr geplant, ausgenommen die Schulferien.

Für die Workshops war eine telefonische Anmeldung notwendig: 03332 - 511774

Montag - Selbstportrait in Pastell - Pädagoge Alexander Höfs-Schulz - nur bis 13 Uhr

Dienstag - Materialcollage - Pädagogin Kathi Hille

Mittwoch - Zeichen und Wunder (Experimentelles Zeichnen) - Pädagogin Hendrikje Ring

Donnerstag - Maskerade der Tiere - Tiermasken selbt kreiert - Pädagogin Carmen Scharf

Freitag - Objektbau mit Naturmaterialien - Pädagogin Wenke Paul

Text: Norbert Löhn

Fotogalerie -->

        

    

                                                  

Druckbare Version

[ Zurück ]