Jan 15 2015

Vereinsausstellung „Neues und Altes“

Ausstellung vom 29. November 2014 bis 26. Februar 2015

„Neues und Altes“ – 12. Vereinsausstellung des Kunstvereins Schwedt e.V.

Der Kunstverein Schwedt e.V. beendet das Ausstellungsjahr 2014, das ganz nebenbei das Zwanzigste seines Bestehens ist, mit seiner traditionellen Vereinsausstellung. In losen Abständen bietet der Verein seinen Mitgliedern die Möglichkeit, sich in dieser Schau mit ihren Werken zu präsentieren. Ab dem 29. November zeigen dann 22 Mitglieder und auch Freunde des Vereins Kunstwerke neueren und älteren Datums. So auch der Titel der Ausstellung „Neues und Altes“. Im Jubiläumsjahr des Kunstvereins wird ein wenig Rückschau gehalten, aber auch viel Neues gezeigt. Vertreten sind Mitglieder, die dem Verein seit langen Jahren angehören, aber auch Mitglieder, die erst kürzlich beigetreten sind. Unsere Besucher erwartet eine große Vielfalt an künstlerischer Umsetzung, neben Malerei, Grafik und Fotografie, werden auch keramische Arbeiten zu sehen sein.

Die Vernissage am 29. November um 15 Uhr wurde vom Vereinsmitglied Eva Höhne musikalisch begleitet.

Premiere Nationalparkhymne – 17 Uhr

Seit vielen Jahren inspiriert der Nationalpark Unteres Odertal nationale und internationale Künstler, die einmal im Jahr innerhalb des Internationalen Landschaftpleinairs in Schwedt zu Gast sind. Die Verbindung von unberührter Natur, Stadt, Industrie und die Menschen, die hier leben, faszinierte auch die 1954 in Korea geborene und seit 1984 in Berlin freischaffende Künstlerin SOOKI.

Beim Internationalen Landschaftspleinair unter dem Titel „Zwischenraum“ 2012 war auch SOOKI eine von 15 eingeladenen Künstlern. Die gemeinsame Arbeit hier in Schwedt, das Gesehene und Erlebte veranlasste die Künstlerin, sich der Stadt auch weiterhin verbunden zu fühlen. 2013 trat die als Mitglied dem Kunstverein Schwedt e.V. bei. Die Eindrücke des Pleinairs verarbeitete SOOKI dann gemeinsam mit ihrer Familie auf eine ganz besondere Art und Weise. Zusammen mit ihrem Mann, Matthias Koeppel, einem Maler und Dichter und ihrer Tochtr Mathilde, Pianistin und Komponistin, entstand eine Nationalparkhymne.

Diese Hymne wurde nun in Anwesenheit von Vertretern des Nationalparks und der Stadt Schwedt/Oder sowie der Künstlerin uraufgeführt. Diesen Termin nahm der Kunstverein Schwedt e.V. auch zum Anlass, sich bei seinen Ausrichtungspartnern der Pleinairs herzlich zu bedanken.