Jul 21 2020

29. Internationales Landschaftspleinair- Künstler erleben den Nationalpark Unteres Odertal

Thema: Leben am Fluss

Vom 27. 07. bis 07. 08. 2020 findet zum 29. Mal das Internationale Landschaftspleinair “Künstler erleben den Nationalpark Unteres Odertal” in Schwedt statt.

Auch wenn in diesem Jahr vieles anders ist und das gesamte Projekt den gegenwärtigen Umständen angepasst werden musste, war es dem Verein wichtig, dieses so wertvolle Symposium möglich zu machen. Wenn auch in etwas veränderter Form, so findet auch in diesem Sommer ein interessantes und in der künstlerischen Ausdrucksform breit gefächertes Pleinair statt. Der Kunstverein Schwedt e.V. freut sich, dieses traditionelle Künstlertreffen mit Unterstützung der Stadt Schwedt/Oder, des Nationalparks Unteres Odertal, des Landkreises Uckermark, sowie verschiedener örtlicher Unternehmen und ehrenamtlichen Helfern ausrichten zu können.

Seit vielen Jahren ist das große Thema und Anliegen dieser Veranstaltung die künstlerische Auseinandersetzung mit der unvergleichlichen Schönheit der Landschaft im Bereich des Nationalparks Unteres Odertal in unmittelbarer Nachbarschaft und Umgebung der Stadt Schwedt/Oder.

In diesem Jahr arbeiten die ausgewählten Künstler*innen unter dem Thema: „Leben am Fluss“.

2020 existiert der Nationalpark Unteres Odertal 25 Jahre und die Stadt Schwedt besteht seit 755 Jahren. In diese Jubiläen reiht der Kunstverein Schwedt e.V. sein Pleinairthema ein. „Leben am Fluss“ soll die Teilnehmer*innen einladen, die Natur, die Stadt, den Fluss, die Menschen kennen zu lernen. Mit den entstandenen Werken, die im Anschluss wieder in einer Ausstellung gezeigt werden, wollen wir Park und Stadt gratulieren.

10 nationale und internationale Künstlerinnen sind eingeladen, sich von der Natur des Nationalparks und unserer Stadt inspirieren zu lassen.

2 Wochen ist Schwedt und die Galerie am Kietz ihnen Heimstatt und Arbeitsplatz.

Teilnehmende Künstlerinnen des Pleinairs:

Annemarie Kuster (NL), Anja Tchepets (DE), Christian Uhlig (DE), Elisabeth Melkonyan (AU), Faezeh Shakoori (IRN/DE), Lukrezia Krämer (DE), Klaus Müller (DE), Peter Heyn (DE), Susan Wittwer (DE),Susanne Hoppe (DE)

Am 27.07.2020 um 17 Uhr findet im Hof der Galerie am Kietz die offizielle Begrüßung der Künstler*innen statt. Der Bürgermeister der Stadt Schwedt und Schirmherr des Projektes, Jürgen Polzehl, Vertreter des Nationalparks und des Kunstvereins werden die Teilnehmer willkommen heißen.

Am 02.08.2020 ab 19 Uhr lädt der Kunstverein zu einem kleinen Hoffest zur Mitte des Pleinairs ein.

Das Duo „Sveriges Vänner“ begleitet diesen Abend mit einem musikalischen Auftritt.

Die Ausstellung mit den während des Pleinairs entstandenen Arbeiten wird am 07. 08. 2020 um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnet, hier musikalisch umspielt von Heike Sawal-Nowotny an der Querflöte.

Der Einlass zu allen Veranstaltung ist begrenzt, es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

 

Öffnungszeiten der Ausstellung bis zum 17.09.2020:

Di, Mi         10-16 Uhr

Do:             10-18 Uhr

So:              15-17 Uhr und nach Vereinbarung

Galeriebüro: (03332)512410

kontakt@kunstverein-schwedt.de