Jun 26 2018

27. Internationales Landschaftspleinair

Künstler erleben den Nationalpark Unteres Odertal

Thema: SCHWEMMLAND

16.bis 27. Juli 2018


Der Kunstverein Schwedt/Oder e.V. plant nunmehr das vierzehnte Jahr in Folge in Zusammenarbeit mit seinen langjährigen Partnern die Durchführung dieses Symposiums.
Für das diesjährige internationale Künstlertreffen wurde das Thema „Schwemmland“ gewählt. Seit 27 Jahren ist das große Thema und Anliegen dieser Veranstaltung die künstlerische Auseinandersetzung mit der einzigartigen Schönheit der Landschaft im Nationalparks Unteres Odertal in unmittelbarer Nachbarschaft und Umgebung der Stadt Schwedt/Oder, die auch ein wichtiger Industriestandort ist.

Seit Jahrtausenden strömt der Fluss Oder behäbig dem Meer entgegen. Es ist hier die letzte Etappe auf seinem langen Weg von der Quelle im Gebirge, durch weite Landschaften in Polen, später als Grenzfluss, bevor sich das Tal weiter öffnet und sein Wasser sich ins Oder-Haff ergießt. Im Unteren Odertal, das unserem Nationalpark seinen Namen gab, hat die Oder nur noch ein geringes Gefälle. So lagern sich hier Sedimente ab, die der Fluss auf seinem weiten Weg mit sich führte. Alte mäandernde Flussarme wurden bei der Eindeichung vom Flusslauf abgeschnitten und bilden jetzt in den Polderflächen besondere Biotope. Andererseits kann man auch Bereiche erkennen, in denen der Fluss während der Zeiten starker Strömung infolge des Hochwassers Sandbänke angeschwemmt hat. Diesen landschaftlichen Besonderheiten sollen die Künstler nachspüren und in ihrer Kunst darstellen, hinterfragen und in ihren Werken interpretieren. Durch die nachfolgende Ausstellung können die Besucher über die Kunstwerke mit den Künstlern in Dialog treten.

14 nationale und internationale Künstler sind eingeladen, sich von der Natur des Nationalparks und unserer Stadt inspirieren zu lassen.
Begrüßen wird der Kunstverein am 16.07.2018 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, den Niederlanden, Polen, China, Österreich und Japan. Für 2 Wochen wird die Galerie am Kietz ihnen wieder Heimstatt und Arbeitsplatz sein.

Zur feierlichen Eröffnung des Pleinairs am 16.07.2018 um 17 Uhr im Galeriehof laden der Kunstverein Schwedt e.V., der Bürgermeister und Schirmherr des Pleinairs Jürgen Polzehl und Nationalparkleiter Dirk Treichel alle interessierten Besucher ein.
Die Schwedterinnen und Schwedter sind herzlich eingeladen, den Künstlern bei ihrem Schaffen über die Schulter zu schauen. Eine gute Gelegenheit dazu wird das Hoffest am 22.07.2018 mit musikalischem Programm um 19 Uhr sein. Das Jehanne Boka Trio spielt an diesem Abend keltische Musik und eigene Kompositionen.
Die sich an das Künstlertreffen anschließende Ausstellung mit den Ergebnissen des Pleinairs wird am 27.07. 2018 um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnet. Die musikalische Umrahmung der Ausstellungseröffnung bestreitet das SAXOPHON QUANTETT – Preisträger der Landesbegegnung JUGEND JAZZT 2016 in Potsdam – mit Michelle Wittig – Altsaxophon, Alexander Rietz – Tenorsaxophon und Andreas Kaufmann – Baritonsaxophon.
Der Kunstverein Schwedt e.V. richtet dieses, schon über unsere Stadtgrenzen hinaus bekannte Künstlertreffen mit Unterstützung der Stadt Schwedt, des Nationalparks Unteres Odertal, dem Landkreis, dem Land Brandenburg, der PCK Raffinerie GmbH und anderen örtlichen Unternehmen aus.

Kunstverein Schwedt e.V.

Eröffnung: 16.07.2018, 17 Uhr Galerie am Kietz, Gerberstraße 2,
16303 Schwedt

Hoffest: 22.07.2018, 19 Uhr Künstlerfest im Galeriehof
mit Livemusik vom Jehanne Boka Trio

Vernissage: 27.07.2018, 19 Uhr Galerie, musikalisch begleitetet durch das SAXOPHON QUANTETT

Öffnungszeiten der Ausstellung bis zum 30.08.2018:
Di, Mi 10-16 Uhr
Do: 10-18 Uhr
So: 15-17 Uhr und nach Vereinbarung

Teilnehmende Künstler des Pleinairs: Inga Carrière(DE), Simone Distler(DE), Julia Gutkina(RUS/DE), Tineke Hoogendam(NL), Susanne Hoppe(DE),Masuko Iso(JP/D), Katarzyna Kowalska(PL), Simona Ledl(AU), Petra Lehnardt-Olm(DE), Xue Liu(CHN/D), Eva Moeller(DE), Klaus Müller(DE), Agnieszka Pakuła(PL), Cora Vries, NL