Jul 01 2007

Landschaftspleinair 2007

 

  1. Internationales Landschaftspleinair „Künstler erleben den Nationalpark Unteres Odertal“

Thema „Im Fluss“

„Viele Menschen auf der ganzen Welt leben an Flüssen, mit ihnen, in ihnen.

Sie haben dort gesiedelt, benutzen die Wasserläufe als Transportwege, als Nahrungsquellen. Die an Flüssen entstandene Industrie gebraucht das vorbei fließende Wasser auf vielfältige Weise, nicht immer der Natur verträglich.

Für die Menschen am Nationalpark Unteres Odertal, für die der Schwedter Umgebung, ist das nicht anders. Auch sie leben mit dem Fluss, einem der größten Deutschlands, mit der Oder. Und sie nutzen die Oder auf alle erdenkliche Weise, heute immer mehr verbunden mit dem Gedanken an den Schutz, den Erhalt der Natur.

Den Fluss zum Thema für das 16. Internationale Landschaftspleinair zu machen, das scheint in diesem Zusammenhang ganz logisch. Und das Thema IM FLUSS bietet ja mehr Anknüpfungen als nur das reine Wasser …“

Gerhard Fuhrmann, aus der Konzeption für 2007

 

Vom 16. bis zum 27. Juli 2007 findet in der Galerie am Kietz des Schwedter Kunstvereins das 16. Internationale Landschaftspleinair „Künstler erleben den Nationalpark Unteres Odertal“ statt. Zum dritten Mal zeichnet der Kunstverein für die Vorbereitung und Durchführung des internationalen Künstlertreffens unter der Projektleitung von Christiane Wenzel verantwortlich. Die Eröffnung des Pleinairs findet am 16. Juli um 17 Uhr am „Neptun“ am neuen Bollwerk statt.

Zwölf Künstlerinnen und Künstler aus fünf Ländern werden sich in zwei arbeitsintensiven Wochen auf vielseitige Weise dem Pleinairthema „Im Fluss“ widmen.

Im einzelnen sind dies:

Irene Anton                                            Deutschland

Gerda Berger                                         Deutschland

Wojciech Beszterda                               Polen

Sarmite Caune                                        Lettland

Uschi Frank                                            Deutschland

Walter Gramming                                  Deutschland

Chikako Hasegawa                                Japan

Tineke Hoogendam                                Niederlande

Susanne Hoppe                                      Deutschland

Grazyna Ulman                                      Polen

Cora Vries                                              Niederlande

Steffen Wilbrandt                                  Deutschland

 

Die sich anschließende Ausstellung wird am 27. Juli um 17 Uhr mit einer großen Vernissage eröffnet und bis zum 9. September in den Räumen der Galerie am Kietz zu sehen sein.

Die Schirmherrschaft für das 16. Pleinair hat Schwedts Bürgermeister Jürgen Polzehl übernommen.

 

Aber auch das diesjährige Pleinair wäre ohne die Unterstützung vieler Seiten nicht realisierbar. Hauptunterstützer ist wie in den Vorjahren die Stadt Schwedt/Oder. Gefolgt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur im Land Brandenburg, dem

 

 

 

Nationalpark Unteres Odertal, dem Landkreis Uckermark sowie privaten Sponsoren und zahlreichen Vereinsmitgliedern.

 

Neben der künstlerischen Arbeit wird den Künstlern ausreichend Möglichkeit geboten, sich mit der Stadt, ihrer Umgebung, dem Nationalpark und den hier lebenden Menschen bekannt zu machen. Ein interessantes Rahmenprogramm bietet unter anderem eine geführte Paddeltour durch den Nationalpark, einen Besuch der PCK Raffinerie GmbH oder die Ausstellungseröffnung des Künstlersymposiums in der Tabakfabrik Vierraden. Am 22. Juli werden Künstler, Vereinsmitglieder und gern gesehene Zaungäste des Pleinairs ein gemeinsames Künstlerfest feiern.

 

Kunstverein Schwedt e.V.

 

 

 

  1. Internationales Landschaftspleinair „Künstler erleben den Nationalpark Unteres Odertal“

Thema „Im Fluss“

  1. bis 27. Juli 2007

Ausstellung vom 27. Juli bis zum 9. September 2007

Galerie am Kietz, Gerberstraße 2, 16303 Schwedt/Oder

Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch 10 bis 16 Uhr, Donnerstag 10 bis 18 Uhr, Sonntag 15 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung