Jan 14 2012

Ausstellung „SELBST-BEWUSST-SEIN“

Ausstellung „SELBST-BEWUSST-SEIN“

mit Kunstwerken von Schülern, entstanden in einem Projekt des Kunstvereins Schwedt e.V. im Rahmen von „Stärken vor Ort“.

Der Kunstverein Schwedt e.V. hat am 14. Januar 2012 die erste Ausstellung im neuen Jahr eröffnet. Gezeigt werden unter dem Titel „SELBST-BEWUSST-SEIN“ Malerei, Fotografie, Grafik, Dichtung und Buchkunst von jungen Menschen aus Schwedt / Oder.

Von März bis Dezember 2011 trafen sich insgesamt 18 Schüler in den Räumen der Galerie am Kietz, um Kunst anzusehen, Künstler kennen zu lernen und nicht zuletzt selbst künstlerisch tätig zu werden. Die Jugendlichen besuchen in Schwedt weiterführende Schulen, haben nicht zwingend notwendig ein besonderes Interesse an Kunst, aber an einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung. Sie kamen jeden Freitag regelmäßig in die Galerie, um Freunde zu treffen und neue künstlerische Techniken zu erlernen. Angeleitet wurden sie dabei von regionalen Künstlern wie Susanne Hoppe, Gerhard Fuhrmann, Henrikje Ring, Christian Breßler und Oliver Hohlfeld. Diese weckten Begeisterung, motivierten, lobten, machten die jungen Leute stolz auf das Geschaffene. So entstand Selbstbewusstsein, wie das Projekt und die Ausstellung betitelt sind.

Der Kunstverein Schwedt e.V. initiierte dieses Projekt im Rahmen des Bundesprojektes „Stärken vor Ort“ und erhielt eine hundertprozentige Förderung durch die beteiligten Mittelgeber; das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Europäische Union und den Europäischen Sozialfonds für Deutschland. Die Fragen der jungen Leute nach Fortführung des Projektes und die entstandenen Kunstwerke zeigen den Erfolg dieser Kooperation.

Die Ausstellungseröffnung am 14. Januar 2012 wurde durch die jungen Leute selbst gestaltet. Die Ausstellung ist bis zum 5. Februar zu den bekannten Öffnungszeiten zu sehen und besonders für Schulklassen empfehlenswert.